Die Schule als Akteur der Stadtgesellschaft – in Bündnissen und Netzwerken arbeiten

angeboten von der Intersectoral School of Governance Baden-Württemberg

Duale Hochschule Baden-Württemberg & VBE Landesverband Baden-Württemberg Pforzheim alle VBE Mitglieder, auch für Nichtmitglieder Landesweit

Beschreibung

Schulen sind Teil der Stadtgesellschaft und können als solche vielfältigen Ressourcen anbieten und aus der Stadtgesellschaft einholen. Eine gute Zusammenarbeit mit schulexternen Akteuren kann das Profil der Schule sinnvoll schärfen, den Schülern und Schülerinnen relevante außerschulische Kompetenzen vermitteln, ihr gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein stärken und Lehrer und Lehrer*innen neue Lernräume anbieten, diese in ihrem pädagogischen Auftrag unterstützten und inner- und außerschulische Krisensituationen abfedern.

Netzwerkarbeit und stadtgesellschaftliche Aushandlungsprozesse sind jedoch kein Kern pädagogischer Ausbildung und Tätigkeit, weswegen diese Art der Management- und Governance-Kompetenz ein Gebiet darstellt, dass für viele Führungskräfte in der Schule spannend und neu ist. Aus diesem Grund bietet die Intersectoral School of Governance Baden-Württemberg (www.isog.dhbw.de) eine Weiterbildung für Mitglieder und Interessiert aus dem VBE an, bei der sie sich mit dieser vertraut machen können.

Fortbildungsinhalte:

  • Konzepte, Chancen und Herausforderungen der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Schule, Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
  • Die Stadtgesellschaft als strategisches Handlungsfeld: wie lassen sich relevante Akteure und Stakeholder erkennen und strategisch verknüpfen?
  • Wie lassen sich in Netzwerken und Kooperationen sinnvolle Entscheidungsstrukturen etablieren und was bedeutet Führung in diesem Kontext?
  • Welche Konfliktdynamiken gilt es an den genannten intersektoralen Schnittstellen zu beachten und was bedeutet hier gute Kommunikation?

 

Fortbildungsmethoden:

Die Referentin gestaltet das Seminar interaktiv, praxisorientiert und abwechslungsreich immer unter Berücksichtigung der Leistungskurve der TeilnehmerInnen. Das Training besteht aus einem Mix aus Input, Fallbeispielen, Diskussion, Erfahrungsaustausch und Reflexion – einerseits im Plenum aber auch in Einzel- und Kleingruppenarbeit.

Zielgruppe: Führungskräfte, Einrichtungsleitungen, Mitglieder der Schulleitung

 

Anmeldung / Information

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 119,00 € für VBE-Mitglieder und 179,00 € für Nichtmitglieder. Für Teilnehmerinnen & Teilnehmer im Studium, Vorbereitungsdienst oder in der Ausbildung beträgt die Teilnahmegebühr 60,00 € für VBE-Mitglieder und 90,00 € für Nichtmitglieder (Preise inkl. Begrüßungskaffee, Mittagessen, Pausen- und Tagungsgetränke, Abendessen an Tag 1, Übernachtung und Frühstück im Einzelzimmer des 4* Parkhotels, Mittagessen an Tag 2, sowie Informationsmaterialien und Tagungsunterlagen). Bei Teilnahme ohne Übernachtung und Frühstück verringert sich die Teilnahmegebühr um 20,00 €.

Anmeldung und Anmeldeschluss:

Bitte melden Sie sich bis spätestens 01. Juli 2022 über den Anmeldebutton auf unserer Homepage an und warten Sie eine Rückmeldung ab. Sobald Sie zur Fortbildung zugelassen sind, überweisen Sie die Teilnahmegebühr auf das folgende Konto: VBE Wirtschaftsservice GmbH, Kreissparkasse Waiblingen, IBAN: DE57 6025 0010 0001 0104 53, BIC: SOLADES1WBN, Verwendungszweck: „Name der Veranstaltung + Name Teilnehmerin/Teilnehmer“.

Bitte beachten Sie, dass Sie erst verbindlich zur Fortbildung angemeldet sind, wenn Sie sich über den Anmeldebutton zur Veranstaltung angemeldet haben und der Betrag auf unser Konto überwiesen wurde. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen die Teilnahmegebühr – auch im Krankheitsfall – nur bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zurückerstatten können (Posteingang).

Es gelten die aktuellen Coronabestimmungen des Tagungshotels. Bitte informieren Sie sich vor der Anreise über die aktuellen Bestimmungen am Veranstaltungsort/Tagungshotel. Sollte die Veranstaltung aufgrund sich ändernder Coronaregeln nicht stattfinden können, erhalten Sie bereits gezahlte Teilnahmeentgelte selbstverständlich zurück.

Download Einladungsflyer

Jetzt Anmelden