Gesundheit und Achtsamkeit – Lösungsorientierter Umgang im Blick auf mich selbst (LOUiS)

Landesverband Baden-Württemberg Pforzheim alle VBE Mitglieder, auch für Nichtmitglieder Landesweit

Beschreibung

Sich im Alltag für Gelungenes selbst loben? Mit Abstand einen Blick auf das eigene Tun richten? – Wann und wie gelingt uns dies? Über die Grundhaltung und Zugänge aus dem lösungsorientierten Denken und Handeln nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg wollen wir den Fokus auf diese Fragen richten. Wie können die eigene Wertschätzung und Möglichkeiten zur Reflexion im Alltag zur Gesunderhaltung beitragen?

Angeleitete Reflexionsmethoden in Verbindung mit Zeit für sich selbst sollen genutzt werden, um einen Blick von außen auf die aktuelle Arbeits- und Lebenssituation zu richten. Hierbei sollen sowohl Entspannungstechniken als auch Methoden zur Bewältigung von Stress zur Anwendung kommen. Über den Blick auf den eigenen Alltag können kleine Schritte für den Umgang mit belastenden Situationen erarbeitet werden.

Hinweis: Bequeme Kleidung für kleine Aktivierungsangebote könnte hilfreich sein. In Alltagskleidung funktioniert es auch.

Fortbildungsinhalte und -methoden:

  • Anregung zur Reflexion der eigenen Erfahrung
  • eigene und vorhandene Ressourcen erkennen und nutzen
  • Beispiele und Anregungen für den beruflichen Alltag erhalten
  • Erweitern von Handlungsstrategien durch praktische Übungen
  • am Erfahrungsschatz der Gruppe teilhaben

Fortbildungsziele:

Die Teilnehmer/innen

  • bilanzieren ihre derzeitige Arbeits- und Lebenssituation lösungsorientiert,
  • reflektieren Elemente einer lösungsorientierten Arbeits- und Lebenshaltung,
  • lernen alltagstaugliche Entspannungs- und Reflexionsmethoden kennen und erarbeiten Formen der Adaption für ihren Alltag,
  • arbeiten Veränderungsmöglichkeiten für ihren Alltag aus.

Zielgruppe:

Lehrer/innen aller Schularten, Erzieher/innen, Pädagogische Assistent/innen, Schulleitungen, Mentoren, Ausbildungsberater, Seminarmitarbeiter, Lehramtsanwärter/innen, Studierende.

LOUiS eignet sich für Interessierte, gleich ob mit oder ohne Vorkenntnisse im lösungsorientierten Ansatz. Die Teilnehmer/innen schenken sich selbst Zeit für zwei Tage.

Referenten:

Michael Eisele, Schulleiter im LBZ St. Anton, Riegel; Trainer für lösungsorientiertes Arbeiten, zlb Schweiz, Mitgründer zlb-blickwechsel, Referenten- und Trainertätigkeit für Organisations- und Teamentwicklung sowie Systemberatung im pädagogischen Berufsfeld.
Manuel Binder, Sonderschullehrer; Fachleiter für den Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung am Seminar für Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg – Abteilung Sonderpädagogik; Referententätigkeit als Fortbildner am Staatlichen Schulamt Freiburg.

Anmeldung / Information

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 119,00 € für VBE-Mitglieder und 179,00 € für Nichtmitglieder. Für Teilnehmerinnen & Teilnehmer im Studium, Vorbereitungsdienst oder in der Ausbildung beträgt die Teilnahmegebühr 60,00 € für VBE-Mitglieder und 90,00 € für Nichtmitglieder (Preise inkl. Begrüßungskaffee, Mittagessen, Pausen- und Tagungsgetränke, Abendessen an Tag 1, Übernachtung und Frühstück im Einzelzimmer des 4* Parkhotels, Mittagessen an Tag 2, sowie Informationsmaterialien und Tagungsunterlagen). Bei Teilnahme ohne Übernachtung und Frühstück verringert sich die Teilnahmegebühr um 20,00 €.

Anmeldung und Anmeldeschluss:

Bitte melden Sie sich bis spätestens 10. November 2022 über den Anmeldebutton auf unserer Homepage an und warten Sie eine Rückmeldung ab. Sobald Sie zur Fortbildung zugelassen sind, überweisen Sie die Teilnahmegebühr auf das folgende Konto: VBE Wirtschaftsservice GmbH, Kreissparkasse Waiblingen, IBAN: DE57 6025 0010 0001 0104 53, BIC: SOLADES1WBN, Verwendungszweck: „Name der Veranstaltung + Name Teilnehmerin/Teilnehmers“.

Bitte beachten Sie, dass Sie erst verbindlich zur Fortbildung angemeldet sind, wenn Sie sich über den Anmeldebutton zur Veranstaltung angemeldet haben und der Betrag auf unser Konto überwiesen wurde. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen die Teilnahmegebühr – auch im Krankheitsfall – nur bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zurückerstatten können (Posteingang).

Es gelten die aktuellen Coronabestimmungen des Tagungshotels. Bitte informieren Sie sich vor der Anreise über die aktuellen Bestimmungen am Veranstaltungsort/Tagungshotel. Sollte die Veranstaltung aufgrund sich ändernder Coronaregeln nicht stattfinden können, erhalten Sie bereits gezahlte Teilnahmeentgelte selbstverständlich zurück.

Weitere Informationen

Jetzt Anmelden