VBE macht sich für Pädagogische Assistenten an Schulen stark

Der Landesvorstand des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Würt­temberg möchte die etwas in Vergessenheit geratenen Einstellungen von Pädago­gischen Assistentinnen in den Schuldienst des Landes wieder mehr ins Blickfeld rücken. Vormals ausschließlich an Haupt- und Werkrealschulen beschäftigt, wirk­en diese für die Kinder und Jugendlichen wertvollen Arbeitskräfte seit einiger Zeit auch an Grundschulen, nicht jedoch an Realschulen. Der VBE sieht hier einen deutlichen Handlungsbedarf.

Die Arbeit der Pädagogischen Assistentinnen – meist sind es Frauen – wird an den Schulen durchweg anerkannt und als positiv und wertvoll beurteilt. Während jedoch in den Anfangsjahren die Pädagogischen Assistenten den Schulen zusätzlich zur Unter­richtsversorgung der Klassen mit Lehrerstunden zur Verfügung standen, wurden nun­mehr Neuverträge auf die Versorgung der jeweiligen Schule mit Lehrerstunden ange­rechnet. Trotz des notwendigen pädagogischen Bedarfs an Assistenten werden wohl die wenigsten Schulen in der Abwägung zwischen Lehrern und Assistenten – die keinen eigenverantwortlichen Unterricht halten dürfen – bei der Zuweisung von Stunden den Pädagogischen Assistenten vor Lehrern den Vorzug geben.

Momentan stehen etliche Haupt- und Werkrealschulen vor der Auflösung. Dort tätige Pädagogische Assistenten erhalten das Angebot, künftig an den Grund- bzw. Gemein­schaftsschulen tätig zu werden. Die aktuelle Analyse der Übergänge auf weiterführende Schulen zeigt, dass viele Kinder mit einer Hauptschulempfehlung die Realschule besu­chen, wo auch ein Hauptschulabschluss möglich ist. Die Realschule hatte jedoch bisher keine Pädagogischen Assistenten zur Unterstützung von Schülern.

Der VBE fordert nun, zum einen durch Schaffung eines eigenes Haushaltstitels Päda­gogische Assistenten rechnungsmäßig von der Versorgung der jeweiligen Einsatzschule mit Lehrerstunden abzukoppeln und diese notwendige Unterstützung der Schüler addi­tiv zu gewähren, zum anderen, den Einsatz Pädagogischer Assistenten künftig auch an den Realschulen zuzulassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder

18 + 12 =